Einleitung in das wilde Land der Seele….

Wie ein Kompass der Innenwelt oder inneren Wildnis, ist die Wild Mind Landkarte auf das Rad der 4 Himmelsrichtungen, der 4 Jahreszeiten, der 4 Tageszeiten und auf die 4 Elemente verteilt. Dazu kommen die 4 Facetten der Ganzheit und die 4 Teile in uns, die Schutz und Liebe brauchen. 

4 Facetten Der Ganzheit

Nurturing Generative Adult – naehrender generierender Erwachsener

Sacred Fool, Wise one – heilige/r NarrIn

Wild Woman or Man – wilde Frau/ wilder Mann

Muse/Beloved – Muse Geliebte/r

4 Teile die Schutz und Liebe brauchen

Loyal Soldiers- treue Beschützer

Escapists and Addicts- Suechtige und die, die abhauen 

Wounded children- Victim, Rebel, Conformist, Princess- verletzte Kinder

Shadow – Schatten

Wenn wir diese 4 Facetten der Ganzheit kennen lernen und aufbauen, sind wir mit unseren Ressourcen verbunden.  Alle 4 gleichzeitig zu spüren heisst, wir sind in unserer Ganzheit. Wenn wir auch die Präsenz von Spirit und den Zugang zur Seele, Oben und Unten dazu bringen, dann sind wir in unserem 3-D Ego. Wenn es so ist, haben wir direkten Kontakt mit unseren Ressourcen, unserer Kraft, unserer Selbstfürsorge, unserer Kreativität und unseren Emotionen und wir haben das Urvertrauen, dass wir zur Erde gehören. Wenn wir in den 4 anderen aufgehalten sind, dann scheint unsere Welt klein und schmerzhaft und oft nicht zu verstehen. Wir lassen uns von unseren Überlebensstrategien führen und leiten. Wir sind in Angst geankert. Wir vergessen, dass wir kreative kraftvolle Wesen sind und erleben Distanz und Trennung  von dem, wonach wir uns sehnen. Wir fühlen uns am weitesten weg von unserer Kraft, unserer Mitte. Der Prozess des Wild Mind ist eine Unterstützung, um in unsere Ganzheit zu kommen und uns darin zu ankern. Dabei sind die Sub-Persoenlichkeiten sind nicht als etwas anzusehen, was wir von uns trennen wollen, oder von welchen wir uns reinigen muessen, sondern als Teile, die Liebe und Nähe und Akzeptanz brauchen. Diese Liebe und Akzeptanz kannst nur Du Dir schenken. Und Wild Mind ist ein Weg, um dies zu erleben und zu tun. Es ist hilfreich, eine Landkarte zu haben, wenn man sich in unbekanntes Terrain wagt – und unsere innere Wildnis ist definitiv immer ein Geheimnis. Auch wenn wir meinen, schon tausend mal da gewesen zu sein. Immer wieder erleben wir Wunden oder Schmerzen, oder noch mehr Kreativität oder Fürsorge, eine Schicht tiefer in uns.