Seminare auf Deutsch

WandlungsKünstler
– die Alchemie der Dunkelheit
2. – 4. November 2018

Guides: Corinna Schwemer & Sara “Jisara” McFarland

295 bis 335 Euro (Selbsteinschätzung)
​zzgl. Unterkunft & Verpflegung (70 Euro proNacht bei Haus Übernachtung, 50 Euro pro Nacht bei Camping)

​im wunderschönen Paradieschen in der thüringischen Rhön nahe Fulda 

“Es ist Zeit, in die Dunkelheit zu gehen,
wo die Nacht Augen hat,
um die ihren zu erkennen.

Dort kannst du sicher sein,
dass du nicht jenseits der Liebe bist.”
David Whyte

 Die Tage werden kürzer, die Nächte länger. Der Herbstnebel breitet seinen schützenden Mantel aus und etwas in uns sehnt sich nach weicher Stille, nach Zeit für die Geheimnisse unserer Seele und nach Miteinander um ein Feuer in unserer Mitte. In dieser besonderen Zeit im Herbst möchten wir Dich zu einer Begegnung mit der geheimnisvollen Dunkelheit im Innen und im Außen einladen.

Die Dunkelheit ist eine Wandlungskraft hin zu mehr Lebendigkeit, Miteinander und Kreativität. Sie ist der Ort, dem unser Leben entspringt – aus dem Mutterleib, den Träumen und von den Sternen selbst. In unserer Gesellschaft hat sie einen eher schlechten Ruf, doch wenn wir nachts in den Sternenhimmel schauen, uns gemeinsam ums Feuer sammeln, um Geschichten zu lauschen oder ein Traum uns durch unsere Tage begleitet, spüren wir ihren Zauber. Unsere lebendigsten und kraftvollsten Seiten liegen dort verborgen.

An diesem Wochenende in der Rhön stehen Deine Fragen der Wandlung im Mittelpunkt. Während der Herbstwind die letzten bunten Blätter mitnimmt und die Bäume ihre innerste Struktur und Kraft zeigen, werden wir mit klärenden Fragen hinaus in die Natur gehen: wovon nehme ich Abschied, was lasse ich los? Wonach sehne ich mich, wozu sage ich ja? Was sind meine besonderen Gaben, was ist das Geheimnis meines Lebens? Die Geschichten, die Du von dort mitbringst, werden wir am Feuer hören und mit unterstützenden Fragen vertiefen. Council, Rituale, spielerische Übungen, Trommeln, Seelengeschichten, Poetry und die wärmende und haltende Kraft der Gemeinschaft werden uns durch diese fruchtbare Wandlungszeit begleiten.

Eine bewusst gestaltete und gehaltene Zeit der Wandlung würdigt uns in unser Tiefe, gibt uns Klarheit, Empfänglichkeit, Kraft und Lebensfreude. Wir können uns wieder mit ganzem Herzen dem Leben zuzuwenden, das jetzt von uns gelebt werden möchte.

Ort & Unterkunft: Wir verbringen diese Herbsttage im wunderschönen Paradieschen mit Feuerstelle, alten Obstbäumen, Geo-Dom und angrenzendem Wald und Feldern. Das Paradieschen liegt in der Nähe von Fulda, in der thüringischen Rhön (ca. 30 Minuten östlich von Fulda). Es besteht die Möglichkeit, auf einem nahegelegenen Fachwerkhof  oder Saharazelt bzw. im Geo-Dom auf dem Gelände zu übernachten. Wir beginnen am Freitag um 14 Uhr und hören am Sonntag um 15 Uhr auf.
Anmeldung: Jisara naturetouchingsoul@gmail.com

 

Die 4 Archetypen des weiblichen Kraftwegs

~ Durch das inneren Labyrinth gehen

17. November 2018 

mit Sara “Jisara” McFarland

Willst du mehr Lebendigkeit spüren?

Möchtest du in deiner Kraft stehen?

An diesem Tag werden wir uns gemeinsam auf eine Reise begeben durch ein Labyrinth der eigenen Vision, Kreativität, Sinnlichkeit, Ganzheit und Lebendigkeit. Wir werden Fragen behutsam erforschen wie: Welche Ressourcen stehen mir zur Verfügung auf meinem Weg? Wie bringe ich meine Stimme in die Welt? Was brauche ich, um Sicherheit und Geborgenheit zu haben, so dass ich kraftvoll in meinem Leben auftreten kann? Welche Techniken unterstützen mich auf meinem Weg der Manifestation? Praktische und träumerische Dinge werden wir dabei erleben. Ein ganzen Tag, nur für Dich- Zeit zum auftanken und dich erholen, im Austausch sein und ganz bei dir sein. Für Frauen die schon Erfahrung mit dem 4 Archetzpen haben und auch gany neu sich auf dem Weg begeben!

 

ES GIBT EINEN WEG ZU DIR, DEIN EIGENEN, ER WARTET SEHNSÜCHTIG AUF DICH…

10:30 – 18:30 Uhr

Zusammen Zentrum für Heilkunst

Anmeldung: Jisara- naturetouchingsoul@gmail.com

Raunächte
​~ 
Die Kraft der Zwischenzeit

3.-6. Januar 2019
Guides: Sara “Jisara” McFarland &Corinna Schwemer

350 (Frühbucherpreis bis 31.10.), danach 390 Euro
​zzgl. Unterkunft & Verpflegung

​im gemütlichen Tonhaus Rhön 
mit Feuerstelle und Schwitzhütte

“Mein Vater hörte so viel, dass wir
immer noch dastehen
Die Stille einladend, indem wir ihr das
Gesicht zuwenden,
Wartend auf eine Zeit, wenn etwas in
der Nacht
Von diesem anderen Ort auch uns
berühren wird.”
                              William Stafford “Listening”

Was willst du hinter dir lassen,
was ist reif, um es zu verabschieden?
Was ist das Neue, das dich ruft?

Das alte Jahr ist vorüber, das neue Jahr hat noch kaum begonnen. 
Zwischen Ende und Anfang wartet der fruchtbare Raum unserer Möglichkeiten. Je mehr wir von dem sterben lassen können, was uns nicht mehr lebendig macht, desto kraftvoller können wir das neue Jahr gestalten. 

Wir treffen uns in der Zeit der Raunächte. Council, Zeit in der Natur, Tanz, Rhythmen, Clownsübungen, Schwitzhütte und die achtsame Unterstützung der Gemeinschaft öffnen uns für die schöpferischen Kräfte unserer Seele, der wilden Erde und des Kosmos.

Corinna Schwemer
Wildnismentorin Soulclowningguide
Autorin & Poetin
www.cosmicyurt.de
Bild

Bild

Sara Mc Farland
Heilpraktikerin
​Touching Soul Coach
Seelens​Geschichtenerzählerin

www.wholenessinwilderness.com
​Ort & Unterkunft: Wir verbringen die Raunächte in der Rhön, einem Biospärenreservat im Dreiländereck Hessen, Bayern und Thüringen, im Herzen Deutschlands. Unweit der Wasserkuppe, dem höchsten Berg des „Land der offenen Fernen“, findet sich das Ulstertal. Direkt am Wald- und Feldrand gelegen und umgeben von einem großen Garten mit Bächlein und großer Feuerstelle liegt das Tonhaus Rhön. Wir beginnen am Donnerstag um 13 Uhr und hören am Sonntag um 15 Uhr auf.
Anmeldung: Corinna- corinna@cosmicyurt.de

 

 

Wilde Sprache

 ~ Dem Leben Worte geben

 13.-14.April 2019, 11 – 17.30 Uhr, 15.-16. Juni, 2019, 11 – 17.30, Uhr 20.-22. September, und 23.-24. November11 – 17.30 Uhr

Guides: Corinna Schwemer & Sara “Jisara” McFarland

270 bis 295 Euro (Selbsteinschätzung)
im Taunus-Informationszentrum direkt am Waldrand
​in Oberursel bei Frankfurt​​

 

„In allem schwebt ein Klang.
Dunkel und warm vibriert er.“
                                     Corinna Schwemer

Wir Menschen sind inmitten des großen Gesprächs von Erde und Kosmos zuhause.
Auch wir sind im ständigen Ausdruck – sprechen, hören, erzählen, schreiben …
​Unsere Sprache selbst wurzelt in unserer Sehnsucht, Worte und Sinn für das zu finden, was auf uns einströmt.
Und mit unserem Inneren – unseren Geschichten, Worten, Gefühlen, Imagination und Handeln – darauf zu antworten.

An diesen beiden Frühlingstagen werden wir unsere Worte und Geschichten, unser Schreiben und auch unsere Fähigkeit, zuzuhören, wieder dorthin bringen, wo sie einst entstanden sind: in die Natur. Methoden des Kreativen Schreibens, Theater und Clowning, Zeit in der Natur, Mentoring, Council, Gedichte, Mythen und Traumarbeit werden ebenso unsere Guides sein wie die Sprache der Vögel und die unseres eigenen Körpers …

“Worte wollen wie Samen unter die Felsen und umgestürzten Bäume gepflanzt werden, damit die Sprache wieder Wurzeln schlägt in der Erdenstille aus Schatten und Bein und Laub.” David Abram

Zum Kennenlernen laden wir Euch immer wieder zu einem Wilde Sprache-Abend ein (siehe Calender für Datum und Ort). Dann werden wir auch unseren Workshop vorstellen, ihr lernt unsere Arbeitsweise kennen und wir werden für zwei Stunden gemeinsam in die Geheimnisse von Natur, Sprache und Seele eintauchen. 12 Euro